Case Study | Schneider Electric

Warum sich Schneider Electric nach dem Vergleich von 4 Management-Lösungen für Insiderlisten für die EQS Group entschieden hat

Als Delphine Gieux im Sommer 2016 ihren Job als Sekretärin des Verwaltungsrates beim börsennotierten Elektronikkonzern Schneider Electric antrat, stand ihre erste Aufgabe bereits fest: eine Management-Lösung für Insiderlisten auswählen und implementieren. Denn etwa zur gleichen Zeit war auch die Europäische Marktmissbrauchsverordnung (MAR) in Kraft getreten. Schneider Electric ist in der elektrischen Energieverteilung und industriellen Automation tätig. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Rueil-Malmaison bei Paris beschäftigt rund 140.000 Mitarbeiter in ca. 150 Ländern.

Ein Erfahrungsbericht über die Implementierung aber auch über die Herausforderungen im Projekt.

Kostenlos herunterladen

Über die EQS Group

Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 unterstützt die EQS Group mehrere tausend Unternehmen weltweit bei der Erfüllung komplexer Compliance-Anforderungen.

Egal, ob Sie Insiderlisten anlegen oder Geschenke und Bewirtungen verwalten müssen, Ihre Richtlinien effektiv kommunizieren und speichern wollen, Interessenkonflikte oder Fehlverhalten bekämpfen und Risiken minimieren möchten – wir können Ihnen helfen. Unser Ziel ist es, Compliance-Experten mit einfachen Arbeitsabläufen, automatisierten Prozessen, fortschrittlichen Analysen und übersichtlichen Berichten auszustatten, um ihnen die tägliche Arbeit zu erleichtern. Zusätzlich zu unseren Compliance-Produkten bietet die EQS Group auch digitale Lösungen für Investor Relations an.

Heute ist der Konzern mit mehr als 350 Mitarbeitenden in den wichtigsten Finanzmetropolen der Welt vertreten.