Change the language here →

DE
  • de

News & Dates

07.06.2016

Original-Research: EQS Group AG (von GBC AG)

Original-Research: EQS Group AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu EQS Group AG

Unternehmen: EQS Group AG
ISIN: DE0005494165

Anlass der Studie: Researchstudie (Update)
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 39,00 Euro
Kursziel auf Sicht von: Ende GJ 2016
Letzte Ratingänderung: 
Analyst: Cosmin Filker; Felix Gode, CFA

EU-Marktmissbrauchsrichtlinie sollte ab Juli 2016 für dynamisches Wachstum
sorgen; Internationalisierung ist weiterhin wichtigster Wachstumstreiber
 
Die im vergangenen Geschäftsjahr 2015 erreichte höhere Umsatzbasis wurde in
den ersten drei Monaten 2016 nochmals um 9,7 % auf 4,62 Mio. EUR (Q1/15:
4,21 Mio. EUR) ausgebaut. Die wesentlichen Wachstumsimpulse sind dabei
anorganischen Ursprungs und stehen mit den Ende 2015 erworbenen
Gesellschaften Tensid AG (jetzt: Tensid EQS AG) sowie der Obsidian IR LTD
(jetzt: EQS Group Ltd.) im Zusammenhang. Der anorganische Wachstumsbeitrag
beläuft sich im ersten Quartal 2016 auf 8,7 %.
 
Die Wachstumsstrategie der EQS Group AG umfasst, neben dem
akquisitionsbedingten anorganischen Umsatzwachstum, auch die zunehmende
internationale Ausrichtung, mit der geplanten Erschließung der global
wichtigsten Finanzmärkte. Hier wird eine bereits positive Auswirkung
ersichtlich, da die im Ausland erzielten Umsätze die aktuelle
Umsatzschwäche in Deutschland überkompensiert haben. Hierzulande minderte
sich einerseits das Newsvolumen, als Folge einer Deregulierung insbesondere
bei den Stimmrechtsmitteilungen. Andererseits bewegte sich das
Mediageschäft, aufgrund einer unverändert geringen Emissionsaktivität,
weiterhin auf niedrigem Niveau. Die anorganischen und organischen
internationalen Umsätze haben dabei den Umsatzrückgang in Deutschland
aufgefangen und trugen bereits mit 33 % (Q1/2015: 23 %) zu den
Gesamtumsätzen bei.
 
Anorganisches Wachstum geht typischerweise mit Integrations- und
Infrastrukturaufwendungen einher. Zugleich weitete sich die Mitarbeiterzahl
deutlich aus, so dass ein insgesamt überproportionaler Anstieg der
operativen Kostenbasis verzeichnet wurde. Demzufolge minderte sich das EBIT
von 0,40 Mio. EUR (Q1/2015) auf 0,04 Mio. EUR (Q1/2016). Das um
akquisitionsbedingte Faktoren bereinigte Non-IFRS EBIT lag mit 0,16 Mio.
EUR (Q1/2016) ebenfalls unterhalb des Vorjahreswertes von 0,48 Mio. EUR
(Q1/2015).
 
Im zweiten Halbjahr 2016 dürfte die EQS Group AG auch in Deutschland
besonders von der im Juli 2016 geplanten europaweiten Einführung der EU-
Marktmissbrauchs-verordnung profitieren. Diesbezüglich wird die Kundenbasis
um die Emittenten des Freiverkehrs sowie um weitere Finanzinstrumente
(Anleihe; Derivate etc.) deutlich zulegen. Insbesondere das margenstarke
RI&N-Segment sollte hier von den verschärften Publikationspflichten (Ad-
hoc; Directors' Dealings; Insiderverzeichnis) profitieren. Zugleich werden
die anorganischen Effekte sowie die zum Teil umgesetzte
Internationalisierungsstrategie für eine Fortsetzung des Umsatzwachstums,
bei einem erwarteten Anstieg des operativen Ergebnisses, sorgen.
 
Analog zu der unveränderten Umsatz- und Ergebnis-Guidance der EQS Group AG
bestätigen wir unsere im Rahmen der Researchstudie (siehe Studie vom
22.04.2016) veröffentlichten Prognosen. Demnach rechnen wir in 2016 mit
einem Umsatzwachstum in Höhe von 14,0 % auf 20,95 Mio. EUR sowie für 2017
mit einer leichten Abflachung der Wachstumskurve und damit einem
Umsatzwachstum in Höhe von 10,3 % auf 23,10 Mio. EUR. Das Non-IFRS EBIT
sollte insbesondere in 2017 überproportional zulegen und eine EBIT-Marge
von 20,0 % erreichen. Mittel- bis langfristig sind auch Non-IFRS EBIT-
Margen von 25 % - 35 % möglich.
 
Auf Basis des unveränderten DCF-Bewertungsmodells bestätigen wir den fairen
Wert je Aktie von 39,00 EUR und analog hierzu das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/13929.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: 
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. 
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Back to list
Kontakt