Change the language here →

DE
  • de

News & Dates

02.06.2017

Original-Research: EQS Group AG (von GBC AG)

Original-Research: EQS Group AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu EQS Group AG

Unternehmen: EQS Group AG
ISIN: DE0005494165

Anlass der Studie: Research Update
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 55,10 EUR
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Matthias Greiffenberger; Cosmin Filker

Im 1. Quartal 2017 steigerte die EQS Group ihre Umsatzerlöse um 49,4% auf
6,90 Mio. EUR (VJ: 4,62 Mio. EUR). Hintergrund dieses deutlichen
Umsatzwachstums war insbesondere die Vollkonsolidierung der ARIVA.DE. Rein
organisch konnte die EQS Group um 13% wachsen, was in etwa einem Umsatz von
5,22 Mio. EUR entspricht. Dennoch sind auch diese 13% organisches Wachstum
als äußerst dynamisch einzustufen und lagen damit deutlich über dem
Vorjahreswert.
 
Einer der wichtigsten Wachstumstreiber bleibt nach wie vor das
Inkrafttreten der MAR (Market Abuse Regulation) am 01.06.2016. Im Rahmen
der MAR wurden die Publikationspflichten für Ad hoc Bekanntmachungen sowie
im Bereich der Directors' Dealings Meldungen signifikant verschärft. Somit
wurden Unternehmen gezwungen, zusätzliche Meldungen über die Plattform der
EQS Group zu versenden, welche wichtige Umsatz- und Ergebnisbeträge
liefert. Darüber hinaus wurde mit Inkrafttreten der MAR das Führen von
Insiderlisten gefordert. Die EQS erkannte frühzeitig den Bedarf einer
digitalen Online-Lösung für das Führen von Insider Listen und entwickelte
schon vor der MAR den INSIDER MANAGER, welcher alle Erfordernisse der
Regulierung abdeckt. Der INISDER MANGER ist ein weiteres Tool auf der EQS
Plattform und generiert seit der Einführung zusätzliche wiederkehrende
Erlöse. Gegenwärtig konnte bereits über die Hälfte des deutschen Marktes
mit dem INSIDER MANAGER abgedeckt werden, mit steigender Tendenz. Der
Bedarf nach dem MAR-konformen Führen der Insider Listen ist auch außerhalb
Deutschlands gegeben und somit versucht die EQS Group nun auch weitere
Märkte zu erschließen.
 
Ergebnisseitig ist die EQS Group weiterhin von der globalen
Wachstumsstrategie geprägt. Zum einen erhöhte sich das EBIT von 0,04 Mio.
EUR (Q1 2016) auf 0,16 Mio. EUR (Q1 2017), anderseits lag dieses Ergebnis
unter dem langjährigen Durchschnitt. Maßgeblich beeinflusst wurde dieses
Ergebnis durch die zusätzlichen Infrastrukturaufwendungen im Zuge der
globalen Expansion. Im Vergleich hierzu erhöhte sich auch das Non-IFRS EBIT
von 0,16 Mio. EUR (Q1 2016) auf 0,33 Mio. EUR (Q1 2017). Das Non-IFRS EBIT
ist bereinigt um planmäßige Abschreibungen auf erworbene Kundenstämme,
Kaufpreisallokationen und Akquisitionsaufwendungen. Dementsprechend wirken
hier die Akquisitionen weniger stark auf diese Ergebnisgröße und zeigt ein
aussagekräftigeres Bild zur operative Entwicklung der EQS Group. Insgesamt
konnte somit das Ergebnis deutlich gegenüber dem Vorjahr erhöht werden.
 
Bilanziell ist das Unternehmen weiterhin sehr solide aufgestellt. Das
Eigenkapital reduzierte sich minimal durch den Periodenfehlbetrag von 0,09
Mio. EUR. Gleichsam erhöhte sich die Netto-Verschuldung von 0,43 Mio. EUR
(31.12.2016) auf 2,00 Mio. EUR (31.03.2017), bedingt durch die Aufstockung
der ARIVA.DE Anteile.
 
Auf Basis der Ergebnisse aus dem ersten Quartal 2017 bestätigen wir unsere
Prognose und wir gehen weiterhin davon aus, dass die EQS Group von dem
globalen Marktumfeld profitiert. Mit dem Inkrafttreten der MAR zeigte sich
beispielhaft, wie sich durch zusätzliche Regulierungen das Umsatz- und
Ergebnisniveau des Unternehmens langfristig steigert. Darüber hinaus
expandiert die EQS Group erfolgreich an die wichtigsten globalen Börsen.
Insbesondere die asiatische Dependance erreichte nun erstmalig einen Break-
even.
 
Auf Basis unseres unveränderten DCF-Modells bewerten wir die EQS Group AG
weiterhin mit 55,10 EUR je Aktie. Der Aktienkurs der EQS Group entwickelte
sich äußerst dynamisch im abgelaufenen Quartal und liegt gegenwärtig bei
53,60 EUR je Aktie. Vor dem Hintergrund des bereits hohen Aktienkurses
ergibt sich ein Kurspotenzial in von 2,8% und daher vergeben wir das Rating
Halten. 

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/15273.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,5b,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: 
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. 
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Back to list
Kontakt