Change the language here →

DE
  • de

News & Dates

16.04.2019

Europäisches Parlament verabschiedet europäischen Hinweisgeberschutz - EQS Group bietet mit 'EQS Integrity Line' europaweite Lösung

DGAP-News: EQS Group AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung

16.04.2019 / 16:23
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Das europäische Parlament verschärft den Schutz von Whistleblowern, auch Hinweisgeber genannt, in der EU. Die entsprechende Richtlinie wurde am heutigen Dienstag in Brüssel verabschiedet. Damit müssen Unternehmen in Zukunft interne Meldekanäle anbieten, um vertrauliche Hinweise auf Rechtsverstöße wie Steuerbetrug, Geldwäsche oder Datenschutzverletzungen zu ermöglichen. Diese Pflicht betrifft EU-weit Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern. Damit sind mehr als 250.000 Unternehmen künftig von dieser Pflicht betroffen.

Als Anbieter von digitalen Hinweisgebersystem profitiert die EQS Group von der Brüsseler Entscheidung. Das Unternehmen hatte im Herbst 2017 entschieden, die Geschäftstätigkeiten im Bereich Governance, Risk & Compliance (GRC) auszubauen und anschließend die Schweizer Firma Integrity Line übernommen. Integrity Line gehört zu den führenden digitalen Hinweisgebersystemen und wird weltweit bereits von mehr als 150 Unternehmen mit 50 bis 200.000 Mitarbeitern eingesetzt. Kleine Unternehmen zahlen 2.000 EUR im Jahr für den sicheren Hinweisgeberkanal, Großkonzerne mit individuellen Anforderungen mehrere zehntausend Euro. EQS Integrity Line erfüllt bereits heute alle Anforderungen der neuen EU-Richtlinie.

Achim Weick, Gründer und CEO der EQS Group, begrüßt die heutige Entscheidung: "Die neue EU-Richtlinie bestätigt uns in der Einschätzung, dass der Bedarf an geschützten Hinweisgebersystem und anderen digitalen Compliance-Lösungen weiter steigen wird. Denn nur so können Unternehmen effizient Risiken minimieren und Reputationsschäden vermeiden."

Auch wenn die EU-Mitgliedsstaaten die neuen Regulierungen zum Hinweisgeberschutz erst noch in nationales Recht umzuwandeln müssen, hat Weick eine klare Empfehlung: "Anders als bei der DSGVO sollten sich Unternehmen beim Hinweisgeberschutz frühzeitig vorbereiten."

Unter https://go.eqs.com/eu-gesetz informiert die EQS Group über die neuen Regulierungen und bietet Unternehmen einen Selbsttest und Handlungsempfehlungen.


Über EQS Group:

Die EQS Group ist ein führender internationaler Technologieanbieter für Corporate Compliance und Investor Relations. Mehrere tausend Unternehmen weltweit erfüllen mit der EQS Group komplexe nationale und internationale Publizitätspflichten, minimieren Risiken und sprechen Stakeholder gezielt an.

EQS Group ist ein digitaler Komplettanbieter: Zu den Produkten und Services gehören ein globales Newswire, ein Meldepflichtenservice, Investor Targeting und Kontaktmanagement, sowie eine Insiderlistenverwaltung. Diese sind in der cloudbasierten Plattform EQS COCKPIT gebündelt, um die Arbeitsprozesse von Investor Relations-, Kommunikations- und Compliance- Verantwortlichen zu optimieren. Darüber hinaus bietet EQS Group eine innovative Whistleblowing- und Case-Management- Software, Webseiten, digitale Berichte und Webcasts an.

Die EQS Group wurde im Jahr 2000 in München gegründet. Heute ist der Konzern mit mehr als 450 Mitarbeitern in den wichtigsten Finanzmetropolen der Welt vertreten.


Kontakt:

André Marques
CFO
Tel.: +49 89-21029833
Mob.: +49 175-5250009
Email.: andre.marques@eqs.com



16.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
Back to list
Kontakt