Change the language here →

DE
  • de

News & Dates

31.03.2010

EquityStory AG mit gutem Jahresergebnis 2009

EquityStory AG / Jahresergebnis/Prognose

31.03.2010 08:30

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

EquityStory AG mit gutem Jahresergebnis 2009

Hervorragendes viertes Quartal. Dividendenvorschlag 0,50 Euro je Aktie.

München - 31.03.2010

Die EquityStory AG (ISIN: DE0005494165) legte im vierten Quartal 2009 einen
Schlussspurt hin und erzielte ein hervorragendes Quartalsergebnis. Für die
Monate Oktober bis Dezember 2009 beträgt der Umsatz TEUR 2.984. Das EBIT
beläuft sich gemäß IFRS auf TEUR 1.151 und der Konzernüberschuss auf TEUR
825. Damit ergibt sich für das vierte Quartal 2009 ein Ergebnis je Aktie
gemäß DVFA/SG von EUR 0,70.

Die positive Entwicklung im Schlussquartal hat zu einem guten
Jahresergebnis beigetragen. Der Konzern erzielte Umsatzerlöse in Höhe von
TEUR 9.053. Dies entspricht einem Rückgang von 3 Prozent zum Vorjahr. Das
EBIT verringerte sich um 29 Prozent auf TEUR 2.272. Der
Konzernjahresüberschuss beläuft sich auf TEUR 1.590. Das Ergebnis je Aktie
gemäß DVFA / SG beträgt EUR 1,34.

Vorstand und Aufsichtsrat der EquityStory AG schlagen der Hauptversammlung
am 12.05.2010 eine Dividendenzahlung in Höhe von EUR 0,50 je Aktie vor.

Die DGAP blieb auch im Jahr 2009 bei der Erfüllung von Meldepflichten erste
Wahl für börsennotierte Unternehmen. Der Marktanteil beim Versand von
Ad-hoc-Mitteilungen nach § 15 WpHG blieb mit 73,9 Prozent stabil. Dennoch
musste das Segment Regulatory Information & News einen Umsatz- und
Ergebnisrückgang hinnehmen, da die Anzahl der verbreiteten Mitteilungen
aufgrund der Finanzmarktkrise im Jahr 2009 gegenüber dem Vorjahr um 20
Prozent zurückging. Das Segment Products & Services dagegen steigerte den
Umsatz unbeeindruckt von den Verwerfungen am Kapitalmarkt.

Achim Weick, Vorstandsvorsitzender der EquityStory AG: 'Das Geschäftsjahr
2009 war herausfordernd. Das Kapitalmarktumfeld war von einer steigenden
Zahl von Insolvenzen, Delistings, Austritten aus geregelten Marktsegmenten
und ausbleibenden Börsengängen geprägt. Dennoch wollen wir gerade jetzt
Chancen nutzen und investieren daher weiter in unsere Wachstumsfelder. Das
führt vorübergehend zu niedrigeren EBIT-Margen, die wir bewusst in Kauf
nehmen. Denn wir sind davon überzeugt, in den kommenden Jahren große und
vor allem nachhaltige Wertzuwächse schaffen zu können.'

Eindrucksvoll hat sich der im März 2008 gestartete Geschäftsbereich Online
Corporate Communications entwickelt. Die Kundenzahl konnte im Jahresverlauf
um 60 Prozent und damit zum 31.12.2009 auf 3.556 gesteigert werden. Der
Launch des PR.COCKPIT, der Online-Plattform für PR-Services, sowie die
Erweiterung der Distributionskanäle außerhalb des Kapitalmarkts und die
Einführung zusätzlicher Produkte erlauben uns nun eine intensivierte
Ansprache dieser Kundenbasis.

Die geographische Expansion kam vor allem in Russland und in der Schweiz
gut voran. Unsere russische Tochtergesellschaft konnte neben Gazprom Neft
noch weitere Großkunden wie Gazprom, FSK-EES und Sberbank gewinnen. Die
Schweizer Niederlassung zählt mittlerweile über 100 Kunden. In Ungarn haben
wir unseren Anteil an der DGAP-Geoinfo Zrt. am 1. März 2010 von 50% auf 95%
aufgestockt. Die mangelhafte Umsetzung der EU-Transparenzrichtlinie in
Ungarn verlangt uns jedoch weiter Geduld ab.

Das Marktumfeld im Bereich Online-Finanzwerbung hat sich auch im
Geschäftsjahr 2009 für unsere Tochtergesellschaft financial.de (100%) und
unsere strategische Beteiligung ARIVA.DE AG (25,44%) nicht verbessert. Umso
bemerkenswerter schnitten beide Unternehmen ab: während die financial.de AG
den Umsatz im Geschäftsjahr 2009 nahezu auf Vorjahresniveau halten konnte
und ein positives EBIT erzielte, schaffte die ARIVA.DE AG aufgrund ihrer
starken Stellung im Lizenzgeschäft ein neues Rekordergebnis und verdoppelte
den Jahresüberschuss sogar auf TEUR 336.

Für das Geschäftsjahr 2010 erwartet der Vorstand für den
EquityStory-Konzern eine Umsatzsteigerung von bis zu 10 Prozent bei einer
überproportional positiven EBIT-Entwicklung. Der Vorstand ist überzeugt,
dass die starke Marktstellung, das sehr skalierbare Geschäftsmodell, die
hohe Eigenkapitalausstattung sowie der starke Cash Flow für höhere
Wachstumsraten nach vollständigem Überwinden der Finanzmarktkrise in den
kommenden Jahren sorgen werden.

Der Vorstand erläutert die Geschäftsergebnisse ab 11:00 Uhr (MEZ) in der
heutigen Telefonkonferenz. Diese wird unter www.equitystory.de live im
Internet übertragen.

Wichtige Kennzahlen (IFRS)           GJ 2009      GJ 2008      + / -

Umsatz (TEUR)                          9.053        9.354      -  3%
EBIT (TEUR)                            2.272        3.187      - 29%
Konzernüberschuss (TEUR)               1.590        2.103      - 24%
Ergebnis je Aktie nach DVFA/SG (EUR)    1,34         1,77      - 24%
Cash Flow nach DVFA/SG (TEUR)          1.617        2.136      - 24%
Mitarbeiter (Periodendurchschnitt)        57           51       +12%

                                    31.12.09     31.12.08      + / -
Eigenkapitalquote                        88%          79%       +11%
Liquide Mittel (TEUR)                    471        1.189       -60%
Kunden                                 4.800        2.500       +92%
Weitere Hinweise: Die Zahlen für das vierte Quartal 2009 sind untestiert. Die Jahreszahlen 2009 sind testiert. Der vollständige Geschäftsbericht steht unter www.equitystory.de im Bereich Investor Relations sowohl als interaktive Version als auch zum Download bereit. Unternehmensmitteilungen der EquityStory AG erhalten Sie auch kostenlos unverzüglich auf ihr mobiles Endgerät. Wir informieren Sie per SMS und bieten Ihnen den Download der News auf Ihr Handy an. Registrieren Sie sich hierfür im Bereich Investor Relations auf www.equitystory.de Über den EquityStory-Konzern Der EquityStory-Konzern ist mit über 4.800 Kunden ein führender Anbieter für Online-Unternehmenskommunikation im deutschsprachigen Raum. In den Bereichen Investor Relations und Corporate Communications nutzen Unternehmen aus Europa und Nordamerika unsere Kommunikationslösungen aus einer Hand. Zu der Produktpalette gehören neben den Services zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten auch die Verbreitung von Unternehmensmitteilungen, die Entwicklung von Finanzportalen- und Webseiten, die Durchführung von Audio- und Video-Übertragungen sowie die Erstellung von Online-Finanzberichten. Die 100%ige Tochtergesellschaft Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbH (DGAP) ist eine Institution zur Erfüllung der gesetzlich vorgeschriebenen Regelpublizität börsennotierter Gesellschaften und seit der Gründung im Jahr 1996 Marktführer. Mit dem Geschäftsfeld Online Corporate Communications wendet sich die DGAP mit einem umfassenden Angebot auch an nicht-börsennotierte Kapitalgesellschaften. Darüber hinaus ist die EquityStory-Gruppe durch die Tochtergesellschaft financial.de AG (100 %) und die strategische Beteiligung ARIVA.DE AG (25,44%) in den Märkten B2C Investor Relations, Bereitstellung von Finanzdaten und Online-Werbung im Finanzsektor aktiv. An Standorten in München, Kiel, Hamburg, Zürich, Moskau und Budapest beschäftigt die EquityStory-Gruppe insgesamt über 100 Mitarbeiter. Kontakt: EquityStory AG Robert Wirth Tel +49(0)89 210298-34 Fax +49(0)89 210298-49 Email robert.wirth@equitystory.de Seitzstraße 23 80538 München www.equitystory.de 31.03.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: EquityStory AG Seitzstraße 23 80538 München Deutschland Telefon: +49(0)89 210298-0 Fax: +49(0)89 210298-49 E-Mail: info@equitystory.com Internet: www.equitystory.de ISIN: DE0005494165 WKN: 549416 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Entry Standard in Frankfurt Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------
Back to list
Kontakt